Hornfisch.png

Der einheimische Gewöhnliche Hornhecht (Belone belone) wird einen Meter lang. Er ist ein sehr geschätzter Speisefisch, der jedoch wenig kommerziell gefischt wird. An den Küsten der südlichen und westlichen Ostsee wird er besonders im Frühsommer (etwa Anfang Mai für bis zu 3 Wochen) gefangen, da er dann zum Laichen in die Nähe des Strandes kommt. Ein beliebter Laichplatz ist der Greifswalder Bodden und unser Strelasund.

Auffallend sind seine grünen Gräten. (Die sind extra grün, damit sie beim Fischessen leichter gefunden werden, erzählte uns ein alter Seemann.)